TSV Holzerode – SG Radolfshausen 3:5 (3:1)

Bei wechselhaftem Wetter gab es einen munteren Beginn, mit guten Chancen auf beiden Seiten. Nachdem sich M. Biermann zum wiederholten Male auf der linken Seite durchgesetzt hatte, fand seine zunächst abgewehrte Flanke in M. Kurth einen Abnehmer, der den Ball mit dem Kopf an den rechten Innenpfosten und von dort ins Tor beförderte. In der Folge lies die SG aus Radolfshausen die Ordnung und auch den Kampfgeist vermissen, und die Holzeröder so zurück ins Spiel kommen. Innerhalb von 8 Minuten wurde das Spiel gedreht. Mit einem 3:1 für Holzerode ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit konnte T. Schulz mit einem direkt verwandelten Freistoß den Anschluss wieder herstellen. Die SG spielte nun wieder zielstrebiger nach vorne und erarbeitet sich gute Chancen. Zum 3:3 Ausgleich traf abermals M. Kurth. Kurze Zeit später entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für die SG, diese Chance nutze T. Schulz zur Führung. Mit einem zweiten Elfmeter nur wenige Minuten später hätte eine Vorentscheidung fallen können, diesmal setzte T. Schulz den Ball allerdings über das Tor. So bleib es bis zur Nachspielzeit ein enges Spiel, hier war es dann J.-P. Zapfe, der einen schön zu Ende gespielten Konter im Tor unterbringen konnte. Die SG startet also mit zwei Siegen in die Saison, allerdings ist unter anderem bei der Chancenverwertung noch deutliches Steigerungspotential vorhanden.

Sven Wienecke (Tor),
Leon Curdt, Patrick Curdt, Christopher Gatzemeier, Christoph Kahle (Abwehr)
Dominik Windel, Marcel Heckerodt , Niklas Wucherpfennig, Markus Biermann (Mittelfeld)
Marcel Kurth, Marian Fromm (Sturm)
Marvin Curdt, Thomas Schulz, Jan-Peter Zapfe (Reserve)

 

Julian Koch