Tischtennisbericht

Verehrte Sportfreunde,

unsere Damen machen der TT Abteilung weiterhin viel Freude. Sehr zügig arbeiten sie ihre Punktspiele ab, in der 11er Staffel sind das bekanntlich 10 Spiele. Acht davon haben sie bereits absolviert und dabei die stolze Bilanz von 13:3 Punkte erzielt. Damit stehen sie in der Tabelle auf Platz 1, allerdings ist dieses Bild etwas verzerrt. Andere Mannschaften haben erst drei oder sogar zwei Spiele auf dem Buckel, haben erst im November ihr straffes Programm. In der Liga gibt es zwei Teams, die noch ohne Punktverlust sind, nämlich Walkenried und Hillwartshausen. Genau gegen dieses Team aus Hillwartshausen haben unsere Damen am vergangenen Samstag mit 8:4 verloren. Deshalb gibt es dennoch keinen Grund zur Trübsal, eine vordere Platzierung in der Bezirksliga scheint in dieser Saison auf jeden Fall wieder möglich.Nach vierwöchiger Pause steigen die TSV 1. Herren an diesem Wochenende wieder ins Geschehen ein. Während der Herbstferien ist in der Liga nichts passiert, erst jetzt beginnt praktisch der Ernst das Saison. Gleich zwei Spiele stehen auf dem Programm: am Freitag beim TSV Langenholtensen und am Samstag bei SV Bovenden II. Beide Gegner sind harte Prüfsteine, aber durchaus schlagbar. Langenholten ist ein Gegner auf Augenhöhe, in der letzten Saison bezogen wir dort eine klare Niederlage. Zu Hause konnten wir den Spieß umdrehen und Langenholtensen mit 9:2 regelrecht überrollen. In Bovenden wird es keinen Deut leichter. Als Meister der Bezirksklasse durfte das Team die Bezirksliga „überspringen“, im Fußball ist so etwas undenkbar, weil aber in der Bezirksoberliga ein Platz frei war und kein anderer Verein aufsteigen wollte, bekam unser Gegner diese Chance!! Bovenden hat in den letzten Jahren enorm aufgerüstet, viele neue Spieler hinzubekommen. Bovenden 1 hat den Aufstieg in die Landesliga geschafft, so dass etablierte Kräfte in der Zweiten gelandet sind. Dadurch gibt es Aufeinandertreffen mit Reinhard Köneke, gegen den wir schon in der Jugend gespielt haben, und mit Axel Haase, der noch vor zwei Jahren für den TSV gespielt hat. Eine gewisse Brisanz steckt daher in diesem Spiel. Nach diesen Begegnungen werden wir sehen, ob wir uns im oberen Drittel der Tabelle halten können oder ob unser Augenmerk mehr in Richtung Klassenerhalt gerichtet sein muss. Die Liga erscheint sehr ausgeglichen, deshalb sind solche Spiele an diesem Wochenende besonders wichtig. Unser nächstes Heimspiel bestreiten wir am 3.11. um 20:00 Uhr gegen den SC Weende.                         R.W.