Tischtennisbericht

Verehrte Sportfreunde,
TSV II Herren ist sehr erfolgreich in die Kreisliga-Saison gestartet. Am vorletzten Freitag gab es gegen den TSV Reiffenhausen ein klares 7:0. Alfons Heine, Markus Wucherpfennig, Bernd Hübenthal und Rolf Klinger ließen dem Gegner keine Chance. Nicht ein Doppel oder Einzel war ernsthaft in Gefahr, Reiffenhausen konnte insgesamt nur vier Sätze für sich entscheiden, zu deutlich die Überlegenheit unserer Spieler. Mit drei Siegen im dritten Spiel stand das Team an erster Stelle. Da gleichzeitig der ärgste Verfolger Nikolausberg in Nesselröden unerwartet verlor, war man plötzlich sogar alleiniger Tabellenführer. Aber bereits am 28.10. wartete mit Nesselröden III dieser harte Prüfstein. Die Mannschaft tat sich schwer, behielt aber mit 7:4 die Überhand. Damit wurde die Tabellenführung gefestigt. Allerdings scheint es ein sehr ausgeglichenes Feld zu sein, mehrere Mannschaften werden sich Hoffnungen auf den Meistertitel in der Kreisliga machen. Obwohl TSV II im Augenblick die Nase vorn hat, wird es spannend bleiben.
Auch TSV I. Herren war am vorletzten und letzten Freitag im Einsatz. Im Pokalspiel hatten wir beim MTV Westerhof anzutreten. Im Pokalwettbewerb wird mit drei Akteuren gespielt. Für uns waren Jonas Barwich, Ottmer Rink und Kilian Wucherpfennig aktiv. Nach einem harten Kampf verloren sie mit 5:2 bei 18:13 Sätzen. Es war ein insgesamt knappes Match, insgesamt vier Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden und dabei hatte der Gastgeber dreimal die Nase vorn. Letzten Freitag ging es dann im Punktspiel gegen TTC PeLaKa. Wieder stand Tino Berger nicht zur Verfügung, aber von Marius Münter wurde er würdig vertreten. Gegenüber dem Spiel gegen Rhume war eine Leistungssteigerung erkennbar, aber zum Sieg reichte es nicht, zu ausgeglichen war unser Gegner besetzt. Ein Doppel zu Beginn durch Thomas Leitner/ Reinhard Wucherpfennig sowie vier Einzelsiege durch Reinhard Wucherpfennig, Jonas Barwich und Ottmar Rink (2) waren die Ausbeute, so dass es am Ende 5:9 gegen uns stand.
Am kommenden Wochenende bestreiten wir gleich zwei Spiele. Am Samstag steht das Auswärtsspiel beim zweiten Meisterschaftsanwärter TTV Geismar an. Hier werden wir wohl wieder nur Punktelieferant sein können, zu überlegen erscheint nach der Papierform unser Gegner. Am Sonntag dann ein Gegner in Reichweite, Torpedo Göttingen III. Erstmals wollen wir auch in Bestbesetzung antreten. Dennoch aber wird eine geschlossene Mannschaftsleistung nötig sein, um die nicht zu unterschätzenden Gäste zu besiegen. Warten wir ab!

R.W.