Tischtennisbericht

Verehrte Sportfreunde,
die neue Saison 2016/17 bekommt auch für die TT-Spieler Struktur. Die Spielpläne sind erstellt, etwa Mitte September geht es los.
TSV 1. Herren spielt auch in der neuen Saison in der Bezirksoberliga. Obwohl das Team als Vorletzter abgestiegen war, ergab sich die Option, weil keine Landesligaabsteiger aufzunehmen waren, in der Liga zu bleiben. Zunächst wollten wir diese nicht wahrnehmen, weil unsere Nr.2, Axel Haase, den TSV in Richtung Bovenden verlassen hatte. Erst als sich kurz vor der Wechselfrist mit Tino Berger ein Neuzugang anmeldete, der diese Position einnehmen kann, stimmten die Mannschaftsmitglieder für einen Verbleib in der Liga.
Tino Berger wohnt mit Zweitwohnsitz in Bernshausen, ist in Göttingen berufstätig, pendelt am Wochenende in seinen Heimatort Münster. Er wird also nicht alle Spiele mitmachen, dennoch aber sind wir zuversichtlich, mit ihm eine gute Nr.2 in den eigenen Reihen zu haben.
Der Spielplan wurde am vergangenen Mittwoch zwischen den Mannschaftsführern der Vereine abgesprochen. Es gibt keinen vorgegebenen Plan, die Spieltermine werden individuell abgesprochen. Das ist nicht immer einfach, viele Vorgaben sind zu beachten, man möchte schließlich immer mit kompletter Mannschaft antreten. So wird auf Urlaub, Ferien, Geburtstage und Hallenzeiten Rücksicht genommen, es kommt zu langen Pausen, aber auch zu Koppelspielen. Für TSV 1. war es in diesem Jahr besonders schwer. Im September und Oktober bestreiten wir jeweils nur ein Spiel. Im November dann aber folgen allerdings sieben Spiele. Sollten in diesen Wochen Spieler ausfallen, hätten wir ein Problem.
Als Saisonziel wurde der Klassenerhalt ausgegeben, das ist eine realistische Einschätzung. Favorit auf den Meistertitel ist die SG Rhume, die sich mit zwei neuen Spielern erheblich verstärken konnte. Gegen diese Mannschaft bestreiten wir am 24.9. unser erstes Heimspiel und rechnen uns im Grunde keine Siegchance aus.
Das Aufgebot für die neue Saison lautet: Oberes Paarkreuz: Reinhard Wucherpfennig, Tino Berger; Mittleres Paarkreuz: Thomas Leitner, Jonas Barwich; Unteres Paarkreuz: Ottmar Rink, Kilian Wucherpfennig. Als Doppel 1 sind Thomas Leitner und Reinhard Wucherpfennig gesetzt. Doppel 2 und 3 werden an den nächsten Trainingstagen festgelegt.

R.W.