1.Herren: TSV Seulingen – SV Groß Ellershausen/Hetj. 3:0 (3:0)

Nachdem wetterbedingtem Spielausfall von letzter Woche gegen die Reserve der SG Werratal, konnte am diesen Spieltag im Weidental wieder Fußball gespielt werden. Zu Gast war der Tabellennachbar aus Groß Ellershausen. Diese Begegnung gab es in den letzten Jahren schon sehr oft, deshalb wussten wir was auf uns zukommt. An der Spielphilosophie der Gäste hat sich nicht viel geändert. Kurze Ballstafetten in der Defensive, um danach die Stürmer mit einem langen Ball in Stellung zu bringen. Bis auf ein paar Ausnahmen, wussten wir diese Chancen im Keim zu ersticken und gaben so den Gästen nicht viel Möglichkeiten ein Führungstreffer zu erzielen. Nach einiger Zeit kamen wir besser ins Spiel. Wir pressten den Gegner relativ früh um Ballverluste zu forcieren, was uns auch immer besser gelang. Nach einer Balleroberung wurde Marius Münter kurz vor der Sechzehnerkante zu Fall gebracht und es gab folgerichtig Freistoß. Diesen verwandelte Erkan Beyazit mit einer Souveränität die seines Gleichen sucht. Nach diesem Treffer war der Knoten geplatzt und wir spielten wie befreit auf. Mit sehr schönen und flüssigen Kombinationen spielten wir uns mal für mal vor des Gegners Tor. Nach einem weiteren Konter erzielte unser Abwehrstratege Tim Krellmann das 2:0. Mit einem sehenswerten Schlenzer ins linke obere Eck ließ er dem Torwart keine Chance. Kurz darauf der nächste Treffer. Dieses Mal über links, spielte unser Rechtsverteidiger Michel Münter den Ball mit einer Präzision in den Strafraum, dass unser bereits angeschlagener Torjäger Özkan Beyazit nur noch den Fuß hinhalten musste. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Nachdem Seitenwechsel wurde das Spiel ruhiger und zäher. Die Gäste versuchten früh den Anschlusstreffer zu erzielen, wir jedoch waren erst einmal darauf bedacht den Vorsprung zu verwalten. Wir machten das auch an sich ganz gut, aber ließen die Gäste zu sehr in unsere Hälfte kommen. Wir störten nicht mehr so früh wie in der ersten Hälfte und hatten auch nicht mehr so den Zugriff. Allerdings merkte man den Gästen an, dass Sie keine Lösungen fanden um noch einmal in das Spiel zurückzukommen. So plätscherte das Spiel vor sich hin, bis der Schiedsrichter den Schlusspfiff ertönen ließ.

Aufstellung: Dennis Diedrich – Michel Münter, Alexander Heckerodt, Tim Krellmann, Navarro Njioda Ndangang – Stephane Aurelien Fotsing Wamba, Idriss Moffo Tidonzong, Erkan Beyazit, Marius Münter, Yannick Triebe – Özkan Beyazit (Stephane Edmond De Mfouangoum, Thomas Schulz, Markus Jung)

Mit sportlichem Gruß
Yannick Triebe